Farben reduzieren

Öffnen Sie das Bild, welches Sie in den Farben reduzieren möchten. Beachten Sie, dass Ihr Design in einem der vorgenannten Farbmodi vorliegen muss und kontrollieren Sie ebenfalls die Ebenen in Ihrer Datei.

Auf den nachfolgenden Seiten werden wir erläutern, wie Sie mit den unterschiedlichen Typen von Photoshop-Dateien arbeiten:

A) Bild mit nur EINER Ebene oder mit Hintergrundebene

B) Bild mit Motiven über mehrere Ebenen

C) Bild mit EINER Farbe pro Ebene (Separationsdateien)

D) Mehrkanalbilder

Wir beginnen mit Fall A), in dem Ihre Datei nur eine Ebene hat.

(Lesen Sie unter „Arbeiten mit den verschiedenen Typen von Photoshopdateien“ auf Seite <?> weiter, um mehr über die anderen Fälle zu erfahren.)

Wählen Sie im Menü Datei | Automatisieren | Coloration.

Das Colorationsfenster öffnet sich und Sie sehen Ihre Datei in der Bildvorschau auf der linken Seite.

Das Arbeitsfenster

Zoomstufe einstellen:

Das Design kann in der Vorschau ein- bzw. ausgezoomt werden.

Benutzen Sie das Lupen-Werkzeug und klicken Sie in der Bildvorschau auf den gewünschten Bereich, um diesen einzuzoomen. Halten Sie die Alt-Taste gedrückt, um in die Minus-Lupe zu wechseln und auszuzoomen.

Vorschau scrollen:

Benutzen Sie die Scrollbalken am Rande der Bildvorschau, um den gewünschten Bildausschnitt einzustellen. Sie können auch mit dem Mausrad scrollen, wenn sich der Cursor über der Bildvorschau befindet.

Fenstergröße ändern:

Das Colorationsfenster ist skalierbar. Sie können die Größe des Arbeitsfensters an Ihren Screen anpassen.

Benutzen Sie entweder die MacOS- bzw. Windows-Systemfunktion zum Minimieren und Maximieren von Fenstern.

Oder ziehen Sie unten rechts am Anfasser, um die gewünschte Größe einzustellen.